Großes Casting kurz vor Ostern

Ein großer Auftritt will gut geplant sein! Dazu gehört natürlich auch ein entsprechender Vorlauf und wie wir es von unserer Schulsozialarbeiterin gewohnt sind, eine Chance für jeden.
Mit der Idee, mit der ganzen Schule ein Musical-Projekt zu starten, überzeugte Frau Burgstahler Schulleitung und Kollegen. Ihre Begeisterung für das Projekt übertrug sich schnell auch auf die zu gewinnenden Akteure, unsere Schüler.
Mit der Wahl des Musicals "Eule findet den Beat - mit Gefühl" von Nina Addin, Christina Raack und Charlotte Simon, traf die Initiatorin den Nerv der Zeit. Und ganz nebenbei kann sie das Thema, die unterschiedlichen Gefühle, die ganz selbstverständlich zugelassen werden, auf natürliche Weise behandeln.
Bewusst wurde das erste Casting zur Wahl der Hauptrollen-Darsteller frühzeitig gelegt, so dass die Kinder und Jugendlichen mit ihren Rollen vertraut werden und ihren Text verinnerlichen können. Dass sich für 2 Hände voll Rollen mehr als 60 Kinder interessieren, damit hatte man vorab nicht gerechnet, wird doch jeder in irgendeiner Form am Musical-Event teilnehmen können.
Professionell ausgestattet, fließend organisiert und "mit viel Gefühl" in atmosphärischem Rahmen lud das Team rund um die Organisatorin alle Interessenten ein, um sich im Schauspiel auszuprobieren. Und tatsächlich kamen Schüler aller Altersgruppen, sogar ab Klasse 1, auch Inklusionsschüler mit Schulbegleitung und Schüler mit unterschiedlichster Muttersprache, eine bunt gemischte Gruppe eben, so wie sie in unserer Schule lernt und lebt. Ob den Theaterpädagoginnen, Jutta Braun-Wingert und Janina Rätz die Wahl leicht fiel, wissen wir nicht, jedenfalls haben sie beide eine Menge Erfahrung in ihrem Metier.
Und als die stolzen Schauspieleranwärter in ihre Klassen zurückkamen, war es nicht wichtig, ob sie die Rolle nun hatten oder nicht: Mit einem süßen Mitgebsel samt Dank für den Mut in der Hand versprühten die Casting-Teilnehmer neue Motivation in den Klassen, waren sie doch so begeistert von der Präsentation und dem eigenen kleinen "Auftritt".
Da darf man wahrlich gespannt sein auf den Kultursommer auf dem Rathausplatz, wo das Musical im Juli seinen großen Auftritt hat.
Ein herzliches Dankeschön Frau Burgstahler und den beiden Theaterpädagoginnen für den gelungenen Auftakt des Gemeinschaftsevents für unsere Schule!

Handball-Trikottag 2022

Als Handball-Trikottag war er angesetzt und schließlich von Sportlern unterschiedlichster Sportarten mitgefeiert. Unsere Schüler freuten sich, die Farben ihres Vereins zur Schau stellen zu dürfen. Verschiedenste  Vereine und Gruppierungen wurden von den Schülerinnen und Schülern präsentiert, vom Handballverein über den Fußballverein, den Basketballverein oder irgendeinen anderen Sportverein bis hin zur Schule, deren Logo auf dem Schulshirt zu finden war. Und schließlich bot  die individuelle Präsentation des eigenen Vereins- oder Gruppentrikots auch ein Stück Gemeinschaftsgefühl, da schließlich alle Teilnehmer ein gemeinsames Interesse hatten, nämlich ihr Trikot zu präsentierten.
Sogar von zu Hause aus konnten die Kinder mitmachen und ihr Shirt auf einem Foto vorstellen. Stolz zeigten alle ihr buntes Trikot in die Kamera, malten oder bastelten es nach und freuten sich über die Gemeinschaftsaktion.

Computer-Spende für unsere Schüler

Unsere Schülerinnen und Schüler optimal zu fördern, liegt natürlich nicht nur uns, sondern auch den Eltern am Herzen. Für eine optimale Förderung bedarf es einer optimalen Ausstattung. Während die Ausstattung für den alltäglichen Bedarf an den Schulen meist gegeben ist, kann es an zusätzlichem technischen Gerät nicht genug haben. Das dachte sich auch Herr Bacher, Vater einer Zweitklässlerin, als er die erst wenige Monate alten PCs seiner Firma vor der Entsorgung rettete und damit die Ausstattung der Technikräume bereicherte.
Durch die Anbindung der fivers Gruppe an die MRH Trowe Familie wurden beim in Karlsruhe ansässigen Industrie-Versicherungsmakler durch die Umstellung auf bundesweit einheitliche Standards teils erst wenige Monate alte PCs frei. Da überlegte Timo Bacher, Vater und Freund der Schule, nicht lange, wusste er doch um unseren durchgehenden Bedarf.
Als er uns die PCs seiner Firma anbot, erfreute er die Gemüter unseres Multimediateams. Zunächst wurden die gelieferten PCs von unserem Kollegen  Jörg Bühn im Technikraum installiert, um im Unterricht und auch bei den AGs davon profitieren zu können.
Ganz herzlichen Dank für die wertvolle Spende im Sinne unserer Schülerinnen & Schüler!

WIR-Wochen für die Gemeinschaft

Die zu Schuljahresbeginn für die Gemeinschaft veranstalteten Aktionen zum Thema "WIR" wirken nach. Zunächst als Projektwoche nach den Sommerferein geplant, fanden für die Schüler sämtliche Aktionen statt, die die Klassengemeinschaft zu stärken vermögen. Von Ausflügen, gemeinsamen Spielaktionen über ein Grill-Event bis hin zur Thematisierung von geeigneten Bilderbüchern war für Groß und Klein Passendes dabei. Dass die Aktionen in den Klassen und unter den Schülern nachwirken, wünschten wir uns bereits bei Planung und Umsetzung. Und tatsächlich kann immer wieder darauf verwiesen werden oder die Schüler selbst haben den angenehmen Start verinnerlicht und konnten auf guter Basis aufbauen.
Um sich untereinander auszutauschen, Ideen weiterzugeben und die WIR-Wochen vielleicht sogar als feste Größe zum Schuljahresbeginn zu etablieren, stand bis Januar ein Ideenmarkt für alle Kollegen im Lehrerzimmer. So wurde Gemeinschaft durch Austausch nicht nur in den Klassen verbreitet, sondern auch vorgelebt.

Weihnachtsschmuck füllte auch Klassenkassen

Das Basteln gehört für Kinder wie Erwachsene zur Weihnachtszeit einfach dazu. Es macht Spaß und das vor allem in Gemeinschaft. Dass unser Weihnachtsbaumschmuck diesmal sogar außer Haus ausgestellt wurde und Kunden beim Christbaumkauf des Tennisclubs Hochstetten erfreute, machte die kreativen Bastler nicht nur stolz, sondern füllte im Nachhinein auch noch die Klassenkassen. Ein Christbaum wurde samt Dekoration verkauft und die Organisatoren sahen es als Selbstverständlichkeit, den Erlös den Kindern und Schöpfern der Werke zukommen zu lassen. Um auch alle anderen bastelnden Klassen und Gruppen zu würdigen, legte der Vorsitzende des Tennisclubs Ralf Schütten noch einen Betrag obendrauf und unsere Kollegin im Ruhestand Silvia Kirn überreichte uns die reiche Gabe für die Klassenkassen zusammen mit einigen Flaschen Kinderpunsch und einem sehr würdigenden Dankesbrief  des Vorstandes.
Sicher werden wir das Geld für unsere Schüler für eine schöne und besondere Sache einsetzen, die ihnen im Gedächtnis bleibt.
Ganz herzlichen Dank für die reiche Gabe und die schätzenden Worte im Brief an unsere Schülerinnen & Schüler!