Willkommen bei der GWRS-Linkenheim

Schulauswahl der GWRS vertritt Gemeinde Linkenheim-Hochstetten

Am 09.03.2019 fand das Vollbanden-Benefizturnier des FV Linkenheim in Linkenheim statt.  Die Schulauswahl von Trainer und Schulsozialarbeiter Chris Csulits trat gegen sechs weitere Freizeitmannschaften an.
Im ersten Spiel des Abends bekamen es die Schüler mit den „Albtalbombern“ zu tun. Am Ende musste man sich nach starken zehn Minuten Spielzeit lediglich mit 1:2 geschlagen geben. Nach einer weiteren höheren Niederlage gegen den CVJM Linkenheim, errang die Auswahl mit einer starken Willensleistung gegen den späteren Turnierdritten „R+V Versicherungen“ ein 3:3. Hierbei erzielte der Kapitän Kekciev ein wunderschönes Tor, bei dem er den Ball per Volleyschuss im Winkel des gegnerischen Gehäuses versenkte. Die jedoch stärkste Partie lieferten die „Blau-Roten“ gegen den Turniersieger CVJM Hochstetten ab. Im vom Kampf dominierten Spiel, bissen sich die Hochstetter immer und immer wieder an der Betonabwehr der GWRS die Zähne aus. Dann jedoch nutzte der CVJM in buchstäblich letzter Sekunde einen Fehler der Schulauswahl aus und erzielte das 0:1.
Das letzte Spiel gegen die Jugendtrainer des FVL ging ebenfalls verloren.
Trotz vier Niederlagen und einem Unentschieden waren sich alle Zuschauer und Gegenspieler einig, dass die junge Mannschaft eine überragende Leistung gegen zum Teil körperlich weit überlegene Gegner zeigte. Das größte Lob bekam man von den Spielern des CVJM Hochstetten: „Das Unentschieden hättet ihr verdient Jungs. Überragende Leistung!“

Die Schulauswahl vertrat am 22.03.2019 bereits zum zweiten Mal die Gemeinde Linkenheim-Hochstetten beim 35. Hallenturnier der Stadt- und Gemeindeverwaltungen des Landkreises Karlsruhe. Insgesamt stellte das Turnier die dritte Teilnahme für die Gemeinde dar.
Auf dem Weg zur Pfinztalhalle in Berghausen herrschte bereits im extra von Trainer Chris Csulits gemieteten und gefahrenen „Mannschaftsbus“ gute Stimmung.
In der Vorrunde bekam es die junge Auswahl mit den Mannschaften der Stadt Karlsruhe, Stadt Stutensee und der Gemeinde Pfinztal zu tun. Trotz einer guten Leistung musste man sich im ersten Spiel gegen den späteren Turnierzweiten aus Karlsruhe mit 4:0 geschlagen geben.
Im Spiel gegen die Gemeinde Pfinztal spielten die Jungs trotz einer starken Leistung 0:3.
Im dritten und letzten Spiel stellte Trainer Csulits auf ein offensiveres System. Die „Blau-Roten“ waren heiß, in der letzten Partie die ersten Tore und Punkte zu sammeln. Dies gelang zu Beginn auch, nachdem Kühn zur 1:0-Führung einschob. Kurz darauf konnten die Stutenseer ausgleichen. Die junge Mannschaft stemmte sich jedoch gegen eine erneute Niederlage und zeigte Leidenschaft. In der Defensive räumten Demirtas und Kapitän Kekciev alles ab, was sich dem Linkenheimer Strafraum näherte. Rodriguez und Kühn spielten in der Offensive einen erfrischenden Fußball, was sich schließlich im 2:1, erneut durch Kühn, auszahlte. In einem hitzigen Duell konnten die Blauen aus Stutensee jedoch noch einmal ausgleichen und kurz vor dem Ende den Siegtreffer erzielen.
Die Schulauswahl war jedoch stolz auf Ihre Leistung und zeigte keine Resignation. Von allen Seiten, vor allem von den direkten Gegnern erhielt sie großen Zuspruch und Anerkennung. Obwohl drei Niederlagen zu Buche standen, wurden lediglich zehn Gegentore kassiert, womit in dieser Statistik das Tiefbauamt Karlsruhe und die Gemeinde Stutensee deklassiert wurden. Für ihre Leistung als jüngste Mannschaft erhielt die Schulauswahl eine Ehrenurkunde. Unter Applaus der ganzen Pfinztalhalle und einer Laola-Welle der Jungs, nahm Kapitän Kekciev die Urkunde entgegen.

Ausflug ins Museum

Am Donnerstag, den 21.03.2019 waren wir in Karlsruhe im Naturkundemuseum.
Wir, das sind die Klasse VKL (internationale Vorbereitungsklasse), Frau Hille, Frau Rita
und unsere Praktikantin, Frau Hermann.
Frau Hermann und Frau Hille, unsere Klassenlehrerin, haben den Ausflug vorbereitet.
Wir bekamen ein Arbeitsblatt. Auf dem Arbeitsblatt standen verschiedene Fragen,
die wir im Vivarium – dem Bereich mit den lebenden Tieren - finden mussten. Die Schüler
teilten sich in kleine Gruppen, um die Antworten zu finden und dann darüber zu sprechen.
„Es war keine leichte Aufgabe“, sagte David, ein fleißiger Schüler.
Als alle Schüler fertig waren, besichtigten wir noch das gesamte Museum.
Im Dioramen-Raum waren z.B. ausgestopfte Tiere aus verschiedenen Regionen Europas.
Am interessantesten waren der Raum zur Geologie des Oberrheins und die Mineralien-Ausstellung.
Jetzt noch ein paar Meinungen aus unserer Klasse:
Denis (14): „Im Museum hat mir der Raum mit den Mineralien sehr gefallen und die echten Tiere im Terrarium.
Banaz (12): „Mir hat der Pinguin am besten gefallen.“
„Und mir die vielen verschiedenen Fische.“ Shaimaa (11)
Manuel (12): „Besonders interessant fand ich die Mineralien, das Aquarium mit den Haien
und Fischen und die Schlangen.“
Manaf: „Die Schildkröten im Wasserbecken und die Mineralienausstellung waren mein Highlight!“
Lora: „Ich fand am besten, dass wir alle zusammen waren und dass Frau Hermann uns begleitet hat.“
Weitere Schüler: „Wir Schüler hatten alle viel Spaß und zum Schluss aßen wir alle einen leckeren Yufka!“
(gemeinsam verfasst von der VKL/GWRS Linkenheim)

Aktive Schulanmeldung

Traditionell hatten wir auch zur Schulanmeldung 2019 am vergangenen Mittwoch ein Zimmer für die Hauptpersonen vorbereitet, in dem die Schulanfänger eine Kleinigkeit nach Anweisung gestalten konnten, während ihre Eltern die Formalitäten erledigten. Mit Malen, Schneiden, Einfädeln und Knoten zeigten die zukünftigen Schüler, was sie konnten und hatten am Ende auch noch etwas, das sie stolz nach Hause tragen konnten. Diesmal durften die Kinder Lesezeichen herstellen, deren Rückseite bereits mit einem guten Wunsch für den Schulstart versehen war.
Nach Abwicklung aller Formalitäten und Beendigung der Arbeiten waren alle, Schulanfänger wie Eltern, zu Kaffee und Kuchen in die Aula eingeladen, wo sie von den Eltern unserer Erstklässler bewirtet wurden.
Während am Vormittag diesmal nur wenige Familien zur Anmeldung kamen, häuften sich die Anmeldungen am Nachmittag: ein sichtbares Zeichen dafür, dass sich Eltern den Nachmittag insgesamt besser einrichten können. Während die Kooperationslehrerinnen zusammen mit Lehramtsanwärterin und Praktikantin mit dem Ansturm zur letzten Stunde allerhand zu tun hatten, war es für die Mütter und Väter nach dem Anstehen in längerer Schlange aber auch ein Vorteil: Sie trafen allerhand weitere Familien, mit denen sie sich bei Kaffee und Kuchen zwanglos austauschen konnten. Dennoch heißt es für uns, sich ein neues Konzept der Anmeldezeiten zu überlegen, das den veränderten  Gegebenheiten angepasst ist und uns auch weiterhin genügend Zeit für das einzelne Kind lässt.
Allen Helferinnen und Helfern aus Elternschaft und Kollegium ein herzliches Dankeschön! Besonderen Dank den Kuchenbäckern und helfenden Händen in der Cafeteria, unseren Sekretärinnen für den Ganztageseinsatz bei der Anmeldung sowie unseren Kooperationspartnern des AWO-Schülerhorts, Herrn Roth und seinem Team der Pädagogischen Fachkräfte!
Unseren zukünftigen Schulanfängern wünschen wir weiterhin viel Freude auf die Schule und Spaß am Lernen!

 

Besuch beim Bauer Ritz

Am Dienstag, den 26.03.19, besuchte die Klasse 5a der GWRS Linkenheim den Kuhstall von Biobauer Ritz. Gleich zu Beginn durften wir die Kühe und Kälber füttern, was uns sehr großen Spaß machte. Allerdings mussten wir aufpassen, dass die Kühe uns nicht mit den Hörnern trafen. Danach haben wir dem Bauern ziemlich viele Fragen gestellt, die wir uns vorher im Unterricht überlegt hatten. Er konnte alles beantworten. Wir erfuhren, dass man bei ihm sogar eine Ausbildung als Landwirt/in machen kann. Wir schauten uns noch seine Traktoren an und zum Schluss hatten wir noch freie Spielzeit. Einige Mädchen hüpften im Stroh herum, andere picknickten bei herrlichem Sonnenschein vor dem Stall. Rechtzeitig zum Mittagessen waren wir wieder in der Schule. Vielen Dank, Herr Ritz, für den schönen Vormittag!
Von Cora, Jason, Jakob, Leon

Vorstellung vor Schülerschaft

Vorgestellt wurde am vergangenen Freitag der gesamten Schülerschaft nicht nur der Film, der für unseren Rektor, Herrn Neck, zur Amtseinführung als Geschenk zusammengestellt wurde, sondern bei diesem willkommenen Anlass auch unsere neue Konrektorin Frau Schmidt. Nachdem Frau Schmidt nun schon in allen Gremien präsent war, stellte sie sich am vergangenen Freitag zunächst der Werkrealschulgruppe, dann den Grundschülern vor. Nach den erklärenden Worten des Chefs, erzählte unsere Konrektorin ihrer neuen Schülerschaft kurz und kindgerecht von ihrer Arbeit und ihrem Amt und stellte freudig in Aussicht, dass man ihr im Unterricht wie auch im Rektorat oder ganz allgemein in der Schule begegnen könne. Am Applaus der Schüler erkannte man sofort die Sympathie, die die Kinder für Frau Schmidt preisgaben, nachdem sie ihnen zugewandt ihre Vorstellung beendet hatte.
Schließlich durfte die ganze Schulgemeinde den Film ansehen, den unser Schulsozialarbeiter Herr Csulits nach Aufnahme unterschiedlichster Gruppen und Klassen zusammengeschnitten und musikalisch untermalt hatte. Die im Film festgehaltenen Glückwünsche und Beiträge wurden Herrn Neck zu seiner Amtseinführung als Rektor der GWRS Linkenheim überreicht.
Unserer Konrektorin wünschen wir anhaltende Freude in ihrem neuen Amt und freuen uns über die Bereicherung im Rektorat!