Wer findet den besten Spielplatznamen?

Unter dem Motto "Wer findet den besten Namen für den neuen Spielplatz am Biegen/Durlacher Weg?" erreichte uns vor den Sommerferien eine Ausschreibung der Gemeinde, an der wir mit allen Grundschulklassen teilnahmen. Die Namensgebung für den neuen Wasserspielplatz hinter dem Feuerwehrhaus wurde im Unterricht thematisiert und jeder, der das mochte, durfte seine Namenskreation einreichen. Von "Löschäffle" über "Rackeracker" bis hin zu "Biegenbogenland" erreichten die Jury viele lustige Vorschläge. Schließlich entschied man sich für den zur Lage passendsten Namen, der noch dazu das Wasserthema enthielt und von einem damaligen Erstklässler eingereicht wurde: "Löschwasserpark". Am vergangenen Freitag durfte der Namensgeber Jonah Mangei zusammen mit dem Bürgermeister Hr. Möslang das hölzerne Namensschild enthüllen. Stolz stand der junge Mitbürger neben dem Bürgermeister, der noch einige Daten zum neuen Löschwasserpark zu präsentieren hatte. Dann kam der große Moment: Um die Überraschung zu lüften, wurde Jonah vom Bürgermeister persönlich hochgehalten, so dass er den Namen auf der hölzernen Tafel enthüllen konnte. Während die erwachsenen Gäste noch klatschten, rannten die Kinder schon los auf den neuen Platz, der ausschließlich aus Naturmaterialien gebaut ist und sichtlich kreative Spielanregungen bietet. Neben einem Eis-Gutschein für die Klasse 2c von Jonah, den Herr Möslang persönlich im Klassenzimmer der Kinder überreichte, gab es am Eröffnungstag für jeden Besucher ein Eis gratis.
Für die spannende Aktion und die Begegnung mit den Jüngsten auf Augenhöhe bedanken wir uns ganz herzlich bei unserem Bürgermeister Herrn Möslang und bei allen Mitstreitern.

AG-Abschluss in der Ganztagsgrundschule

Zum AG-Abschluss in der Ganztagsgrundschule luden am letzten AG-Nachmittag vor den Sommerferien die Aktiven der Pantomime-AG ein. Angeleitet durch die Theaterpädagogin und Leiterin der Musikschule Hardt Jutta Braun-Wingert, zauberten die Erst- und Zweitklässler mit wenigen Requisiten zwei Szenen ihrer erlernten Pantomimekunst auf die "Bühne" im Zimmer des bunten Ganztagsraums. Einmal durch Musik, einmal durch Erzählersprache untermalt lebten die pointierten Alltagsszenen von der Ausdrucksfähigkeit der jungen Schauspielerinnen und Schauspieler, die ihre erlernte Kunst stolz präsentierten. Eltern und Mitschüler zeigten ihre Wertschätzung durch gebührenden Applaus. Nach der spielerischen Leistung durften sich sowohl die Akteure wie auch alle anderen Gäste an diesem heißen Tag mit einem Glas Sommerbowle erfrischen, die von den Schülern der Koch-AG hergestellt wurde. Unter Leitung der Ernährungsberaterin Regina Wiehr, die nun schon zum 2.Mal eine Koch-AG für unsere Jüngsten leitete, schnippelten die jungen "Köche" sämtliche Früchte in einen großen Einkochtopf und gossen mit Säften und  prickelndem Sprudel auf. Eisgekühlt und mit Eiswürfeln befüllt, war die erfrischende Sommerbowle eine Wohltat für Jung und Alt.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren AG-Leiterinnen Jutta Braun-Wingert und Regina Wiehr sowie bei allen aktiven Schülern für die wohltuende Sommereinlage, bei allen Gästen für ihr Kommen!
Wollen auch Sie eine AG leiten?
Wenn auch Sie ein besonderes Hobby haben, das Sie unseren Schülern im Rahmen einer AG gerne näherbringen würden, dann freuen wir uns über einen Kontakt unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit dem Stichwort "AG-Leitung". Wir melden uns am Ferienende zurück, sobald das Sekretariat wieder besetzt ist. Alle AGs finden für die Dauer eines Halbjahres am Nachmittag von 15 Uhr bis 15.45 Uhr statt, für die 1. und 2.Klassen dienstags oder donnerstags, für die 3.Klassen montags oder mittwochs. Auf ein buntes AG-Programm freut sich mit den Kindern das Team der Ganztagsgrundschule.

Probefahrt mit der Draisine

Am 24.7.2018 überraschte Herr Huber die Kinder der Klasse 4a der GWRS Linkenheim mit einer Sammlung von historischen Fahrrädern auf dem Schulhof. Passend gekleidet mit Zylinder und Frack zeigte er den faszinierten Kindern unter anderem eine Draisine und ein Hochrad. Gekonnt radelte Herr Huber mit den alten Drahteseln über den Schulhof. Auch über die Entwicklung des Rades wusste er so allerhand und er erklärte den Kindern anschaulich den Weg von der Draisine bis zum heutigen Fahrrad. So waren zum Schluss alle Viertklässler wahre Fahrradexperten und bereit für eine vorsichtige Probefahrt mit der Draisine über den Schulhof. Die ganz Mutigen durften sogar auf dem Hochrad Platz nehmen.
Ein großes Dankeschön an Herrn Huber, der uns die Geschichte des Fahrrades auf den Schulhof gebracht hat.

Fahrradprüfung der 4. Klassen

„Fahrrad fahren kann ich doch!“, Das wird ein Spaß!“ oder „Radeln kann ich doch schon ewig!“ Diese und ähnliche Sprüche hörte man vor einigen Wochen wieder bei unseren Viertklässlern. Doch dann stand der erste von 4 Terminen mit der Jugendverkehrsschule Karlsruhe an und plötzlich erkannten sie den Ernst der Sache. Vieles musste beachtet werden: umschauen, Handzeichen geben, Vorfahrtsregeln anwenden. Doch Übung macht den Meister und so konnten wir am 16. Juli allen Schülern ihren ersten Führerschein und auch in diesem Jahr Preise der Spar- und Kreditbank Hardt eG überreichen. Die Preise belohnen nicht nur, sondern dienen auch der Sicherheit im Straßenverkehr. Hierfür bedanken wir uns nochmals bei der Spar- und Kreditbank Hardt und gratulieren unseren stolzen Schülern.

 

 

Völkerballturnier in Eggenstein

Auch in diesem Schuljahr nahmen die Viertklässler der GWRS Linkenheim wieder am Völkerballturnier der GMS Eggenstein teil. Dank der Unterstützung vieler Eltern konnten Fahrgemeinschaften gebildet werden, sodass sich unsere Großen der Grundschule pünktlich zum Aufwärmen in der Halle einfanden. Dann begann endlich die Vorrunde und alle Klassen gaben ihr Bestes, um einen möglichst guten Platz im Turnier zu erlangen. Zwischen den Spielen war natürlich genug Zeit, um sich am Imbissstand zu stärken oder um draußen in der Sonne noch einmal die beste Taktik zu besprechen. Nach den spannenden Turnieren, in denen geschwitzt und gekämpft wurde, erreichten die Mannschaften unserer vierten Klassen den 3., 4., 5. und 10.  Platz. Erschöpft aber glücklich konnten zum Schluss alle Mannschaften einen Pokal in den Händen halten. Vielen Dank an alle Helfer, die uns diesen Tag ermöglicht haben.