"270 Schüler rockten die Bühne & brachten das Bürgerhaus zum Kochen"

Nach einer bunten Projektwoche mit viel Gesang, Schauspiel & Bastelei rund um das Thema Gefühle war es dann am Freitag so weit:
Nach der Generalprobe am Vormittag und einer wohlverdienten Mittagspause standen alle 270 Schüler von Klasse 1 bis 6 zusammen auf der Bühne und "brachten das Bürgerhaus zum Kochen", zumindest nach den Worten unseres Rektors Claus Neck. Gewiss hatte das Kochen an diesem Tag nicht nur eine Bedeutung, reichte doch das Thermometer schon am frühen Mittag an die 30-Grad-Marke. Als hätte sie die Sommerhitze geradezu angetrieben, schmetterten die Klassen ein Lied ums andere voller Euphorie von der Bühne. Wie es sich für ein echtes Musical gehört, kamen auch hier bei unserem Stück "Eule findet den Beat mit Gefühl" (von Nina Addin, Charlotte Simon & Christina Raack) immer wieder Schauspieleinlagen, die von lesenden Sprechern unterstützt wurden. Nicht nur die Lieder sprachen allerlei Gefühle an, sondern vor allem die Schauspieler lebten sie mit ihren ausdrucksstarken Kostümen und ihren eindrucksvoll einstudierten Gesten und pointierten Foskeln.
Gleich zwei Mal war das Bürgerhaus voll an diesem Tag, denn wir nutzten die Chance, allen Schülerfamilien kostenfreie Eintrittskarten zu bieten. Und obwohl der Tag schon weit fortgeschritten war am Ende der 2.Vorstellung um 18 Uhr, schmetterte die riesige Schülerschar als Zugabe den Gemeinschaftssong: "Bei uns ist jeder wichtig; gemeinsam sind wir stark..." und alle Kinder waren auch noch zu später Stunde stolz und begeistert bei der Sache. "Bei uns ist jeder wichtig," allen voran unsere Schülerinnen & Schüler, bei denen wir uns ganz herzlich bedanken möchten für das phänomenale Beleben dieses wunderschönen Musicals. Bedanken möchten wir uns auf diesem Weg außerdem bei allen Unterstützerinnen & Unterstützern, bei allen Helfern und Spendern, bei
- Cora Freytag (Schülerin aus Klasse 8) für das Kreieren des Eulenbildes
- Grit Armbrust (Mutter eines Schülers) für Kartendesign und Näharbeiten
- Anna Hermann-Schwach und Clemens Schmith (aus dem Kollegium) für Leitung und Begleitung des Elternchors
- Jutta Braun-Wingert (Leiterin der Musikschule Hardt) für das Einstudieren und Dirigieren der Lieder
- Martin Schröer (Tontechniker) für die Bühnentechnik
- Andrea Heuser (Schneiderin am Bad. Staatstheater) für das Kreieren aller Kostüme, die Schauspieler-Requisiten und das An- und Ausziehen hinter der Bühne
- Janina Rätz (Theaterpädagogin) für das Einstudieren des Schauspiels
- Alina Nestuleev und Melanie Bohnert (Praktikantinnen) für die Hilfe beim Zusammenspiel von Schauspiel und Gesang
- Sarah Reining (Lehramtsanwärterin) und Hannes Rodewald für die Begleitung aller Lieder
- Andreas Ntemiri (Abschlussschüler) für seine Hilfe wo am nötigsten
- DRK Linkenheim für den Bereitschaftsdienst vor Ort
- Christopher Csulits (Schulsozialarbeiter an der Nachbarschule) für die Filmaufnahme
- Chris Schug (Bildhauer) und Daniel Rangk für die Kulisse
- Uta Geiss (Floristin) für die Spende der Blumendeko
- allen Material-, Geld- und Kuchenspendern
- allen Helfern
- dem Freundeskreis der Schule und dessen Vorsitzenden Renke Caspers und Felix Glück
- der Elternschaft und dem Kollegium
- allen Unterstützern während der Projektwoche
- Firma Sauder (Schul-Caterer) für das Sonderessen
- unserem Küchenteam für die Flexibilität
- unserer Sekretärin Ulrike Schieker für jede Sonderorga der Woche
- und schließlich unserer Schulsozialarbeiterin Nina Burgstahler, die das Projekt der Gefühle initiiert hat und die von Anfang bis Ende die Hauptorganisation übernahm.
Im Namen unserer Schülerinnen und Schüler sagen wir HERZLICHEN DANK für das wunderbare Zusammenspiel aller Beteiligten!
"Gemeinschaft ist das A und O; war immer und das bleibt auch so. Wir sind ein Team, wir kriegen das hin!"