Berufswegeplanung an der GWRS Linkenheim

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Berufswegeplanung an der GWRS Linkenheim

Angesichts einer immer komplexer werdenden Arbeits- und Ausbildungswelt kommt es mehr denn je auf die richtige Berufswahl an. Damit Schüler/innen beim Übergang in einen beruflichen Ausbildungsgang die ihrer aktuellen Schul- und Lebenssituation angepasste Wahl eines Ausbildungsberufes treffen können, benötigen sie eine objektive, breite und vor allem realitätsnahe Berufsinformation.

 

Wichtigste Merkmale lt. Verwaltungsvorschrift:

  • Beginn ab Klasse 5 (z.B. Betriebserkundungen)
  • Verschiedene Formen an Praktika (Sozialpraktikum, ...)
  • Einbeziehung der Eltern
  • Höhere Verbindlichkeit der Standards

Qualitätsleitsätze

  • Wir führen unsere Schüler zur Ausbildungsreife.
  • Wir gestalten den Übergang von der Schule zur Berufswelt erfolgreich.
  • Wir pflegen vielfältige Kontakte zu unseren Kooperationspartnern.
  • Unsere Lehrkräfte sind in Bezug auf die Berufsorientierung immer auf dem aktuellen Stand.

Qualitätskriterien

  • Mit verschiedenen Maßnahmen ermöglichen wir unseren Schülern vielfältige praktische Erfahrungen in der Arbeitswelt.
  • Unsere Schüler erwerben systematisch notwendige Kenntisse über die Berufswelt.
  • Wir besprechen individuelle Lernaufgaben mit unseren Kooperationspartnern.

 

„ERZIEHUNG ZUR HANDLUNGSFÄHIGKEIT“ soll die Schülerinnen und Schüler auf das weitere Ausbildungs- und Berufsleben vorbereiten. Wir vermitteln personale, soziale, fachliche und methodische Kompetenz und fördern die Selbstständigkeit und das Selbstvertrauen unserer Schülerinnen und Schüler ab dem Schuljahr 2010/2011 auch im Rahmen einer gebundenen Ganztagesschule.