Willkommen bei der GWRS-Linkenheim

Waldtag der 2.Klassen

Trotz schlechter Wettervorhersage wagten sich die 54 Zweitklässler gut eingepackt in Regenmäntel und Wollschals am vergangenen Freitag zum Lerngang in den Wald. Belohnt wurden sie durch ein buntes Herbstprogramm, das Bewegung, Spiel und Lernen rund um die Pflanzen - und Tierwelt im Hardtwald vereinte. Die Waldpädagoginnen des Waldklassenzimmers Karlsruhe hatten den Lerngang speziell für den Linkenheimer Hardtwald vorbereitet und schenkten den Kindern damit große Freude. Zwischendurch durfte sich die Schülerschar mit warmem Punsch aufwärmen, so dass sie den leichten Nieselregen kaum wahrnahm und durch die „Waldarbeit“ doch eher schwitzte als fror. Nicht nur das Sachwissen der Kinder wurde an diesem Vormittag gestärkt, sondern durch gemeinsames Bauen mit riesigen Holzstämmen nicht minder die Klassengemeinschaft. Auf jeden Fall marschierten die Schüler am Mittag mit Leiterwägelchen im Schlepptau zufrieden aus dem Wald und schließlich zurück zur Schule.
Im Namen der Kinder ein ganz herzliches Dankeschön den begleitenden Helferinnen!

 

Fußballaktionstag auf der Sportschule Schöneck

Hurra, auf geht´s zum Fußballaktionstag zur Sportschule Schöneck

„Mit Spaß Fußball spielen“ hieß das Motto, zudem der badische Fußballverband eingeladen hatte. Das Wetter spielte mit und nach einem etwas kalten Morgen wärmte die Sonne Spieler und Begleiter auf. Dieses Jahr reisten gleich alle 3 Klassen der Klassenstufe 4 der Grund- und Werkrealschule Linkenheim zum Fußballaktionstag nach Karlsruhe.
Nach einer Anfahrt, die dank der vielen helfenden Eltern, schnell und unproblematisch verlief, kam die Gruppe als Erste auf der Sportschule an. Die Schüler und Schülerinnen bekamen zum ersten Mal ein T-Shirt der Schule an. Diese wurden aus dem Gewinn von verschiedenen Meisterschaften in der Leichtathletik und dem Schwimmen bezahlt. Der Förderverein der GWRS Linkenheim unterstützte die Schule dabei mit einem dritten Satz Trikots, damit alle 3 Klassen ein T-Shirts der Schule tragen konnten. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unseren Förderverein.
Auf dem Rasen des Stadiongeländes der Sportschule Schöneck wurde ein Sammelplatz eingerichtet. Von dort aus starteten die Schülerinnen und Schüler zu den aufgebauten Stationen. Ein röhnradähnliches Stahlgebilde, das sich in 3 Ebenen drehen ließ, forderte die Kinder gleich zu Beginn heraus. Man musste sein ganzes Körpergewicht und die Balance so steuern, dass sich die 3 Räder auch bewegten. Außerdem wurden Kleinspielfelder, Streetsoccer, Wurf- und Schussstationen ausprobiert. Auf der Bühne des Freizeitparks Rust unterhielt ein Clown die Kinder. Er veranstaltete Ratespiele und kleine Shows mit den Schülerinnen und Schülern. Aus Luftballons wurden die verschiedensten Kunstwerke gebastelt, die die Kinder mit nach Hause nehmen durften. Gegen den Durst hatten die Stadtwerke Karlsruhe  eigens einen Getränkestand mit Mineralwasser aufgebaut.
Glücklich und zufrieden wurden die Schülerinnen und Schüler von den Eltern und Lehrern wieder mit den Autos nach Hause gebracht. Dafür ein Dankeschön auch an alle helfenden  Eltern, ohne die eine solche Aktion nicht hätte stattfinden können!

Exkursion zum Infopavillion der KASIG

Exkursion der Klassen 8a und 8b

Die Stadt Karlsruhe ist voll mit Baustellen, weil eine U-Bahn gebaut werden soll.
Wir, die beiden 8. Klassen der GWRS Linkenheim, sind am 17.09.2013 mit der Straßenbahn nach Karlsruhe gefahren, um die Weiterentwicklung der U-Bahn anzuschauen. An der Herrenstraße war eine der zahlreichen Baustelle. Dort haben wir viele Informationen von einem Bauingenieur erfahren. Danach gingen wir weiter in das Informationszentrum K-Punkt. Frau Braun erklärte uns freundlicherweise, wie das alles in den nächsten Jahren ablaufen wird. An einem Touch-Tisch wurde uns alles bildlich erklärt. Dann zeigte sie uns einige interessante Animationen.
Am meisten faszinierte uns die Beleuchtungen der neuen Haltestellen, denn die Schatten von Gegenständen und Lebewesen werden dreimal in drei verschiedenen Farben gesehen. Am spannendsten war der Bohrer, der den Tunnel bohrt. Er ist 70m lang und bohrt täglich 10m weiter.
Die U-Bahnen werden spätestens ab 2020 fahren. Als wir unsere Antworten zu unseren Fragen gefunden hatten, fuhren wir am Ende wieder mit der Straßenbahn zurück in die Schule.
S., S., V., B. Klasse 8a



Am 17.09.2013 sind die Klassen 8a und 8b nach Karlsruhe zur KASIG - Kombilösung zum Infopavillion beim Staatstheater gefahren. Die Kombilösung bedeutet, dass es vom Mühlburger Tor  bis zum Durlacher Tor eine U-Bahn-Strecke geben wird. Es gibt aber auch noch normale Bahnen in Karlsruhe, die an der Oberfläche fahren. Ebenso wird in der Kriegsstraße ein Autotunnel zwischen Karlstor und Mendelssohnplatz entstehen. Zwischen Europaplatz, Marktplatz und Kronenplatz wird es eine reine Fußgängerzone geben. Es entstehen 8 unterirdische Haltestellen. Ab 2014 fängt der Bohrer an zu bohren. Er hat einen Durchmesser von ca. neun Metern. Die Fußgängerzone wird schön gestaltet. Die alten Schienen werden entfernt, Bäume gepflanzt, und mehr Bänke aufgestellt. 2019 ist die Bohrung fertig danach beginnt die Arbeit oben in der Fußgängerzone. 2020 ist dann alles vollendet, oben die Fußgängerzone und unten die Untergrundbahn. Es war ein schöner und interessanter Tag.
N.V., Klasse 8b

Klasse 9a auf dem Energieberg

Lerngang zum Energieberg Karlsruhe

Am Freitag, den 13.September besuchte die Klasse 9a der GWRS  Linkenheim den Energieberg in Karlsruhe  Rheinhafen. Wir fuhren mit der Straßenbahn um 8.32 Uhr nach Neureut, wurden dort mit dem Bus abgeholt und zum Energieberg gefahren.
Hier wurden wir herzlich begrüßt und durften uns gleich auf einer großen Lkw-Waage wiegen. Die ganze Klasse inklusive Lehrer wog rund 1700 kg. Anschließend liefen wir gemeinsam den Berg hinauf. Dabei wurde uns viel über Wind -  und Sonnenenergie erklärt. Wir erfuhren auch, dass der Berg ausschließlich aus Müll besteht. Im Pavillion oben  angekommen, hielt die freundliche Mitarbeiterin der Stadtwerke Karlsruhe einen Vortrag über den Energieberg. Dabei spendierte uns das Energiebergteam Getränke und eine Brezel. Gegen Mittag fuhren wir mit dem Bus wieder nach Neureut und von dort aus zurück nach Linkenheim.
M. und O., Klasse 9a

Preisverleihung „Känguru der Mathematik 2013“

Großer Erfolg im bundesweiten Wettbewerb

Zum Ende des Schuljahres fand an der GWRS Linkenheim unter großer Spannung die Preisverleihung des bundesweiten Mathematik-Wettbewerbs „Känguru der Mathematik 2013“ statt. Ziel dieses Wettbewerbs ist die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik sowie die Unterstützung der mathematischen Bildung an den Schulen. Alle 25 Teilnehmer aus den vierten Klassen unserer Schule konnten sich über ein 3D-Logikpuzzle sowie eine Urkunde freuen. Außerdem gewannen drei Schüler als Preise der Kategorie 3 herausfordernde Denk- und Knobelspiele, sowie ein Schüler als Sonderpreis für die meisten hintereinander gelösten Aufgaben ein T-Shirt mit dem offiziellen Motiv des Känguru-Wettbewerbs 2013. Unter großem Applaus ihrer Klassenkameraden und Lehrer nahmen die Teilnehmer ihre Preise entgegen. Der nächste Mathematik-Wettbewerb „Känguru der Mathematik 2014“ findet am 20. März des kommenden Schuljahres statt.