Willkommen bei der GWRS-Linkenheim

Biologieunterricht auf dem Schulhof der GWRS Linkenheim


Schon zum zweiten mal innerhalb weniger Tage verirrte sich vergangene Woche wieder ein junges Käuzchen auf dem Schulhof, so dachten wir, als sich in der Pause sämtliche Grund – und Werkrealschüler um den flauschigen Jungvogel scharten. Das Käuzchen musste vom Boden des Grundschulhofes entfernt werden, das stand in diesem Moment fest. Mit einem ausgedienten Karton halfen wir uns, um den Kleinen wegzutragen. Zum Glück trafen wir beim AWO-Gebäude auf helfende Hände durch Gemeindearbeiter. Herr Meinzer packte sofort mit an, klingelte sämtliche Fachleute an, um genauere Informationen zu erhalten. Schließlich empfahl uns Herr Manz vom Verein für Vogelfreunde, das Käuzchen genau an der Fundstelle wieder auszusetzen, weil es dort von der Mutter gehört und geholt würde. Nachdem zum Pausenende alle Kinder in ihren Klassenzimmern verschwanden, war dies dann auch möglich. Gemeinsam mit Herr Meinzer suchten wir einen geschützten Platz auf dem Hof, um den Jungvogel aus der Ferne beobachten zu können. Und tatsächlich hörte man nach kurzer Zeit ein paar „kauzige“ Rufe und schon war der Kleine verschwunden. Am nächsten Morgen entdeckten die Kinder die gesamte Kauzfamilie in der Birke auf unserem Schulhof. Von dort aus finden täglich von Mutter und Vater angeleitete und beobachtete Flugstunden für die Jungen statt. Und unsere Schüler beobachten kräftig mit. Wie man sich den Tieren gegenüber verhalten muss, das wissen mittlerweile sogar unsere Schulanfänger und schleichen sich leise, manchmal wortlos an, um Neues zu entdecken. Bei Herrn Meinzer und Herrn Manz bedanken wir uns auf diesem Wege ganz herzlich! Dank ihrer Hilfe erleben unsere Schüler Biologieunterricht hautnah auf dem Schulhof.




Fußballaktionstag „Mit Spaß Fußball spielen“

Einer Einladung des Badischen Fußballverbandes folgend reiste die Klasse 3c der Grund- und Werkrealschule Linkenheim zum Fußballaktionstag nach Karlsruhe.
Nach einer kurzen Anfahrt  richtete sich die Gruppe einen Sammelplatz auf dem Rasen des Stadiongeländes der Sportschule Schöneck ein. Von dort aus starteten die Schülerinnen und Schüler zu den aufgebauten Stationen. Es wurden Kleinspielfelder, Streetsoccer, Wurf- und Schussstationen ausprobiert. Auf der Bühne des Freizeitparks Rust unterhielt eine Künstlerin die Kinder und bastelte aus Luftballons und Luftschlangen die verschiedensten Kunstwerke, die die Kinder mit nach Hause nehmen durften. Gegen den Durst hatten die Stadtwerke Karlsruhe  eigens einen Getränkestand mit Mineralwasser aufgebaut.
Die Schulen waren im Vorfeld aufgerufen worden, für den Kreativwettbewerb einen Schal anlässlich der Europameisterschaft 2012 zu gestalten. Zur Bewertung gingen Juroren von Gruppe zu Gruppe und vergaben für die mitgebrachten Schals Punkte. Um 11.00 Uhr fand dann die Siegerehrung statt. Dabei belegte die GWRS Linkenheim den 6. Platz und erhielt 2 Fußbälle und Schlüsselanhänger als Preis.
Glücklich und zufrieden wurden die Schülerinnen und Schüler von den Eltern und Lehrern wieder mit den Autos nach Hause gebracht. Dafür ein Dankeschön auch an alle helfenden  Eltern!

Grundschulfußballturnier in Graben

30. Fußballturnier der Grundschulen in Graben-Neudorf

Obwohl die Teilnehmer aus verschiedenen Klassen stammten und lediglich im Rahmen des Unterrichts zusammenspielten, zeigte sich schon im Vorfeld eine große Begeisterung bei den Schülern.
Auf dem Gelände des FV Graben fand am 21. Mai 2012 bei strahlendem Wetter das Schulfußballturnier für Grundschulen statt. Als Teilnehmer waren 20 Mannschaften aus dem gesamten Landkreis Karlsruhe gemeldet.
Die Mannschaft der Grund- und Werkrealschule Linkenheim kämpfte in der Gruppe B gegen die Mannschaften aus Weingarten, Spöck, Neudorf und Liedolsheim. Das erste Spiel gegen Weingarten endete 2:2, nachdem die Gegner erst in der letzen Spielminute den Ausgleich erzielen konnten. Auch im nächsten Spiel kämpften die Spieler und Spielerinnen der GWRS Linkenheim erfolgreich gegen ein starkes Team aus Neudorf bis kurz vor Abpfiff ein unhaltbarer Schuss unter der Querlatte im Tor einschlug. Im letzten Vorrundenspiel gegen die GS Liedolsheim lag die Mannschaft aus Linkenheim mit 0:2 Toren zurück. Die Spieler gaben aber nicht auf und kämpften sich mit 2 folgenden Toren an ihre Gegner heran. Leider genügte das Unentschieden nicht, um in die nächste Spielrunde einzuziehen.
Die Zuschauer sahen teilweise technisch und fußballerisch anspruchsvolle Spiele. Im nächsten Jahr werden wir wieder mit einer Mannschaft am Turnier teilnehmen und drücken dann die Daumen für einen Einzug in die Zwischenrunde.

Event am Ring

Die GWRS Linkenheim präsentiert sich auf der Gewerbeschau Linkenheim 2012

Im Gewerbegebiet von Linkenheim-Hochstetten, wo sich die Betriebe bei der Gewerbeschau hinter die Kulissen blicken ließen, stellte sich die Grund- und Werkrealschule in den Gebäuden ihres Kooperationspartners, der Zimmerei Ratzel,  vor.
Der Betrieb selbst zeigte eine Präsentation, bei der mit Dämmstoffen wie Cellulose Holzwände abgedichtet werden. Auch der CVJM war mit von der Partie und hatte Kletterwand und Hüpfburg aufgestellt, wo Klein und Groß Geschicklichkeit beweisen konnte.
Am Schulstand konnte das Publikum einen Einblick in die Arbeitsweise von Schülern mit einer CNC-Maschine oder mit Filzstoffen, Perlen,  Nadel und Faden gewinnen. Man konnte sich dort einen Schlüsselanhänger mit seinem Namen fräsen lassen oder bestickte einen Filzanhänger kreativen Motiven und Mustern.
Wie bereits vor 2 Jahren, als die GWRS Linkenheim die Kooperationsverträge mit den Partnern Zimmerei Ratzel, Lucas und ABZ Karlsruhe unterschrieben hatte, zeigte die Schule auch diesmal Möglichkeiten, wie Schüler mit Maschinen aber auch mit textilen Materialien umgehen können.

Kooperation mit dem Musikverein

 

Ein festes Ritual an unserer Schule ist seit vielen Jahren der Besuch des Musikvereins in den 3. Klassen. Am vergangenen Freitag war es auch in diesem Schuljahr wieder soweit: Ein Ensemble des Musikvereins stellte den Drittklässlern eine Auswahl an Instrumenten vor, die die Schülerinnen und Schüler im Anschluss daran auch selbst ausprobieren durften. Die Motivation war groß, wenn auch bei manchem Sprössling noch etwas schräge Töne zu hören waren. Doch nicht nur Schüler und Lehrer hatten ihre Freude, auch die Musiker schmunzelten über ihre Erfahrungen mit den kleinen Laien.
Im Namen unserer Schüler bedanken wir uns ganz herzlich bei Ulrich Radhofer und seinem Musikerteam für den immer wieder selbstverständlichen Einsatz und den spannenden Musikunterricht!