Willkommen bei der GWRS-Linkenheim

Abschlussnachmittag im Altenpflegeheim

Wie hier schon berichtet, absolvierte die Klasse 7 der GWRS Linkenheim ein Sozialpraktikum bei unserem Kooperationspartner Altenpflegeheim Stiftung Geschwister Nees. Seit Anfang Februar besuchten die Schüler jeden Mittwoch von 14 - 16.30 Uhr in 5er-Gruppen das Altenheim und halfen bei der Kaffee und Kuchenausgabe. Sie begleiteten die Bewohner in die anschließenden Aktionsgruppen und unterstützten die Mitarbeiter und Ehrenamtlichen. Da die SchülerInnen immer auf denselben Stationen eingeteilt waren, lernten sich Bewohner und Schüler mit der Zeit kennen. Mit den Bewohnern ins Gespräch zu kommen, fiel manchen Schüler gar nicht so leicht. Aber genau dieser Perspektivwechsel und das Kennenlernen mehrerer Berufe wie AltenpflegerIn, HauswirtschafterIn oder HaustechnikerIn war ein Ziel dieses Sozialpraktikums im Rahmen der Berufswegeplanung der GWRS Linkenheim.
Nun fand, trotz des anschließenden (letzten) Deutschlandspiels der WM am Mittwoch, den 26.06. der Abschlussnachmittag statt. Bei strahlendem Sonnenschein holten die SchülerInnen die Bewohner in den Garten und wir bildeten, gut behütet, einen großen Kreis im Schatten. Herr Beutner und die SchülerInnen gestalteten den Nachmittag mit (den Jugendlichen nicht mehr bekannten) Liedern, Bewegungsgeschichten und lustigen Rätseln. Genau wie an unserem ersten Nachmittag wurde wieder viel gelacht und Jung und Alt hatte Spaß miteinander. Groß war die Freude, als Herr Beutner den SchülerInnen ihre Bestätigung mit einem kleinen Dankeschön austeilte. Auch wir sagen "Dankeschön Herr Beutner und Team, Sie waren immer freundlich und geduldig mit uns!"
AK

Klasse 7 der GWRS Linkenheim erwirtschaftet 370€ für einen guten Zweck

Es ist schon lange her, aber erst jetzt haben wir das Ergebnis erfahren: am 5. Dezember 2017 haben ca 8 SchülerInnen der Klasse 7 am Internationalen Tag des Ehrenamtes mitgemacht. Dabei verließen sie für einen Tag das Klassenzimmer und jobbten bei selbstgewählten Firmen oder Behörden für einen guten Zweck. Mit dem Erlös von 370€ hat die WRS Linkenheim die "DKMS Blutspendekartei" unterstützt. Die Aktion "Mitmachen Ehrensache" ist in unserer Schule fester Bestandteil bei der Berufswegeplanung. Neben dem ehrenamtlichen Engagement lernen die Jugendlichen die Arbeitswelt kennen, können berufliche Kontakte knüpfen und ihre eigenen Vorstellungen und Wünsche für die spätere Berufswahl überprüfen. Somit ist diese Aktion eine gelungene win-win Situation!

Schülerlotsendienst - Groß für Klein

Während unsere Erstklässler beim Gang vom Klassenzimmer zur Mensa von Pädagogischen Fachkräften begleitet werden, wollten wir zum Halbjahr des 2.Schuljahres einen weiteren Schritt in Richtung Selbstständigkeit anbahnen und die nun "Großen" und momentan ältesten Ganztagsgrundschüler in kleinen Gruppen ohne geführte Begleitung den Weg auf dem Schulgelände zur Mensa gehen lassen.
Da der Parkplatz zwischen den Schulgebäuden gerade zum Ende der Schulstunden stark frequentiert ist, waren wir dankbar um die Idee der Schülerlotsen. Die kam auch bei den Großen sofort gut an. Nach ausführlicher Einweisung und Klärung von Sicherheit, Schutz und Verantwortung waren viele Werkrealschüler Feuer und Flamme für den neuen Job. Seit nun einem halben Jahr werden die Kleinsten bei ihrem Gang zur Mensa mit Warnweste, Leuchtmütze und Kelle von ehrenamtlichen Siebt-, Acht-, Neunt- und Zehntklässlern geleitet, deren Eltern allesamt sofort der guten Sache  zugestimmt haben. Und schließlich hat der neue "Job" so an Ansehen unter den Werkrealschülern gewonnen, dass gerne noch weitere Schüler dabei sein wollten, die nun zum regelmäßigen Wechsel innerhalb der Lotsengruppen noch nachgeschult wurden.
Alle Schülerlotsen des vergangenen Halbjahres wurden durch Urkunde und Abzeichen der Deutschen Verkehrswacht in ihrem Ehrenamt bestärkt.
WIR sind stolz auf unsere Lotsen!
Im Namen unserer Grundschüler bedanken wir uns ganz herzlich bei allen Schülerlotsen für ihren zuverlässigen Dienst zur Sicherheit der Kleinen!

 

Fußballaktionstag – ein Vormittag auf dem Gelände der Sportschule Schöneck „Mit Spaß Fußball spielen“

Einer Einladung des Badischen Fußballverbandes folgend reisten die Klassen 3a und 3b der Grund- und Werkrealschule Linkenheim zum Fußballaktionstag nach Karlsruhe.
Nach einer kurzen Anfahrt richteten sich die Klassen einen Sammelplatz auf dem Rasen des Stadiongeländes der Sportschule Schöneck ein. Von dort aus starteten die Schülerinnen und Schüler erwartungsvoll zu den aufgebauten Stationen. Begeistert probierten sie Kleinspielfelder, Streetsoccer, Wurf- und Schussstationen aus. Auf der Bühne des Freizeitparks Rust unterhielt ein Künstler die Kinder. Gegen den Durst hatten die Stadtwerke Karlsruhe eigens einen Getränkestand mit Mineralwasser aufgebaut.
Glücklich und zufrieden wurden die Schülerinnen und Schüler von den Eltern und Lehrern wieder mit den Autos nach Hause gebracht. Dafür ein Dankeschön auch an alle helfenden  Eltern!

 

Völkerballturnier in Eggenstein

Auch in diesem Schuljahr nahmen die Viertklässler der GWRS Linkenheim wieder am Völkerballturnier der GMS Eggenstein teil. Dank der Unterstützung vieler Eltern konnten Fahrgemeinschaften gebildet werden, sodass sich unsere Großen der Grundschule pünktlich zum Aufwärmen in der Halle einfanden. Dann begann endlich die Vorrunde und alle Klassen gaben ihr Bestes, um einen möglichst guten Platz im Turnier zu erlangen. Zwischen den Spielen war natürlich genug Zeit, um sich am Imbissstand zu stärken oder um draußen in der Sonne noch einmal die beste Taktik zu besprechen. Nach den spannenden Turnieren, in denen geschwitzt und gekämpft wurde, erreichten die Mannschaften unserer vierten Klassen den 3., 4., 5. und 10.  Platz. Erschöpft aber glücklich konnten zum Schluss alle Mannschaften einen Pokal in den Händen halten. Vielen Dank an alle Helfer, die uns diesen Tag ermöglicht haben.