Willkommen bei der GWRS-Linkenheim

Berufsorientierung beim "Werkstattcamp Plus" der Handwerkskammer Karlsruhe

Vom 13.11. bis 24.11.17 nahm die Klasse 8a der GWRS Linkenheim, begleitet von ihrem Klassenlehrer, Fachlehrern und Berufseinstiegsbegleitern, am "Werkstattcamp Plus" der Handwerkskammer Karlsruhe teil. Diese berufsorientierende Maßnahme der HWK ermöglicht Haupt- und Werkrealschülern aus dem Stadt- und Landkreis Karlsruhe, über einen Zeitraum von zwei Wochen Einblicke in eine Vielzahl von Handwerksberufen zu erhalten. 

Im Vorfeld konnte jeder Schüler aus einem Spektrum von insgesamt 16 Berufen - darunter Maurer, Stuckateur, Zimmerer, Glaser, Friseur oder Raumausstatter - vier Favoriten auswählen. Nach einem gemeinsamen Einführungstag im Klassenverband, an welchem die Schüler die Veranstaltungsorte und Ausbilder der einzelnen Gewerken kennenlernten, besuchten diese jeweils für zwei Tage von 8.00 bis 15.00 Uhr die jeweiligen Werkstätten ihrer ausgewählten Berufe. 

Diese befanden sich sowohl in den Räumen der Bildungsakademie der Handwerkskammer Karlsruhe, als auch bei externen Kooperationspartner der HWK wie dem Ausbildungszentrum Bauwirtschaft im Rheinhafen, der Gewerblichen Akademie für Glas-, Fenster- und Fassadentechnik Karlsruhe und der Friseur- Innung Karlsruhe.

In jedem der Berufe fertigten die Schülerinnen und Schüler ein "berufstypisches" Werkstück an, welches sie nach Abschluss des "Werkstattcamps" mit nach Hause nehmen durften. Zudem wurden sie von ihren Ausbildern bezüglich ihrer berufsspezifischen und sozialen Kompetenzen beurteilt, darüber hinaus führte jeder Teilnehmer zur Dokumentation der einzelnen Arbeitstage und Berufe ein Berichtsheft. Am Ende des "Werkstattcamps" erhielten die Schüler zum Abschluss ein Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme an dieser praxisnahen Berufsorientierungsmaßnahme.

Neben der gelungenen Abwechslung vom schulischen Alltag konnten unsere Schülerinnen und Schüler in diesen beiden Wochen insbesondere erste wertvolle berufspraktische Erfahrungen auf ihrem Weg zur persönlichen Berufswahl sammeln. 

Für die GWRS war es, wie auch schon in den Jahren zuvor, erfreulich, dass unsere Schüler für ihr gutes Benehmen und ihre Motivation von allen Seiten gelobt wurden. Daher auch im Namen der Lehrer und der Schulleitung Lob, Dank und Glückwunsch!